Baustatik

Das Modul vermittelt die elementaren Grundlagen der Baustatik. Nach erfolgreichem Abschluss des Moduls sind die Studierenden in der Lage, schnell und zuverlässig Schnittgrößen und Verformungen von statisch bestimmten Stabtragwerken sowohl zu ermitteln, als auch abzuschätzen und kritisch zu beurteilen.

  • Zustandslinien von Balken, Rahmen, Fachwerken und Trägerrosten
  • Verschiebungsfiguren kinematischer Ketten mit Hilfe des Polplans
  • Einflußlinien für Kraftgrößen statisch bestimmter Systeme mit Hilfe der kinematischen Methode
  • elastische Verschiebungen von Balken, Rahmen, Fachwerken und Trägerrosten
  • elastische Biegelinien von Balken und Rahmen
  • Einflußlinien für Verschiebungsgrößen statisch bestimmter Systeme
Alle Unterlagen zum Modul finden Sie bei StudIP

Das Stabwerkprogramm STAB2D kann für die Kontrolle der Berechnung von Schnittgrößen, Verschiebungen und Verdrehungen genutzt werden.

 

Zur Berechnung von Trägerrosten (Senkrecht zur Ebene belasteten Systemen) kann SEBBES verwendet werden.

DOZENT

Prof. Dr.-Ing. Raimund Rolfes
Professorinnen und Professoren
Adresse
Appelstraße 9a
30167 Hannover
Gebäude
Raum
426
Prof. Dr.-Ing. Raimund Rolfes
Professorinnen und Professoren
Adresse
Appelstraße 9a
30167 Hannover
Gebäude
Raum
426

ÜBUNGSLEITERIN

Franziska Müller, M.Sc.
Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Adresse
Appelstraße 9a
30167 Hannover
Gebäude
Raum
401
Franziska Müller, M.Sc.
Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Adresse
Appelstraße 9a
30167 Hannover
Gebäude
Raum
401