Forschung
Abteilung Verbunde
Wirkprinzipien nanoskaliger Matrixadditive für den Faserverbundleichtbau (FOR2021)

Forschungsschwerpunkte in der Abteilung Verbunde

© FBG / C. Bierwagen
© FBG / C. Bierwagen
© FBG / C. Bierwagen

Die wissenschaftlichen Arbeiten in der Abteilung Verbunde gliedern sich in die folgenden Hauptforschungsfelder:

Materialmodellierung und Nanoverbundwerkstoffe

Ein erstes Thema in dieser Arbeitsgruppe betrifft die Entwicklung von Materialgesetzen und Versagensmodellen für Faserverbunde und deren Anwendung in der Analyse  von  Material- und Verbindungsversagen von Verbundstrukturen und geschichteten Strukturen.  Ein zweites Thema bildet die Computergestützte Materialentwicklung mittels atomistischen Simulationsmethoden.  Analyse auf  unterschiedlichen Skalen und Mehrskalenanalyse sind relevante Aspekte  in dieser Arbeitsgruppe.

Stabilität, Dynamik und Ermüdung

Diese Arbeitsgruppe beschäftigt sich mit der Stabilitätsanalyse und der dynamischen  Analyse von schlanken und dünnwandigen Strukturen.  Ein zweites Thema ist die Ermüdungsanalyse von Faserverbundstrukturen. Wichtige Aspekte in dieser Arbeitsgruppe  sind probabilistische Analyse und Modellreduktion.

AKTUELLE FORSCHUNGSPROJEKTE

Wirkprinzipien nanoskaliger Matrixadditive für den Faserverbundleichtbau (FOR2021)

Leitung:  Prof. Dr-Ing. habil. Raimund Rolfes
Team:  Atiyeh Mousavi, M.Sc., Johannes Fankhänel, Dipl.-Ing.
Jahr:  2017
Förderung:  Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)
Laufzeit:  01.07.2017 – 31.10.2020