Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: ISD/Leibniz Universität Hannover
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: ISD/Leibniz Universität Hannover
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Deformationsberechnungen bei Ingenieurbauwerken

 

Betreuer im Sommersemester 2015: Johannes Fankhänel

 

Die Vorlesung soll den Studierenden des Vermessungswesens einen Einblick in die mechanischen und statischen Zusammenhänge zwischen Belastung und Verformung eines Tragwerks vermitteln. Dazu werden die erforderlichen mechanischen und statischen Grundlagen gelegt (Dehnungen, Spannungen, Hookesches Gesetz, Schnittgrößen) und die Verformungen einfacher statischer Systeme durch Lösung der Dgl. der Biegelinie analytisch ermittelt .

Zur Deformationsberechnung komplexer Systeme wird die Methode der finiten Elemente eingeführt und die Aufstellung der Element- und Gesamtsystemmatrizen behandelt.

In den Übungen wird der Vorlesungsstoff anhand mehrerer einfacher Beispiele vertieft.

 

1 Deformationen einfacher Stabtragwerke

1.1 Der Stab als einfachstes Bauelement

1.2 Lagerreaktionen statisch bestimmer Stabtragwerke

1.3 Schnittgrößen

1.4 Spannungen

1.5 Dehnungen

1.6 Hookesches Gesetz

1.7 Differentialgleichungen der Biegelinie

 

2 Deformationen komplexer Tragwerke

2.1 Allgemeines

2.2 Grundidee der Methode der Finiten Elemente

2.3 Elementtypen

2.4 Elementsteifigkeitsmatrix

2.5 Elementlastvektor

2.6 Zusammenbau der Elementmatrizen zum Gesamtsystem

2.7 Transformation von lokalen in globale Koordinaten

2.8 Berücksichtigung der Randbedingungen

2.9 Anwendungsbeispiele