Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: ISD/Leibniz Universität Hannover
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: ISD/Leibniz Universität Hannover
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Abgeschlossene Forschungsprojekte

Neue Bemessungsverfahren für imperfektionssensitive Raketenstrukturen aus Faserverbundwerkstoffen (DESICOS)

Bild zum Projekt Neue Bemessungsverfahren für imperfektionssensitive Raketenstrukturen aus Faserverbundwerkstoffen (DESICOS)

Leitung:

Prof. Dr.-Ing. habil. Raimund Rolfes

Bearbeitung:

Dipl.-Ing. Alexander Meurer

Laufzeit:

2012-2015

Förderung durch:

Europäische Kommission (EU 7th framework)

Kurzbeschreibung:

Um die in den nächsten Jahren geplanten Missionen der Raumfahrt unter ökonomischen und sicherheitstechnischen Aspekten zu ermöglichen, ist eine signifikante aber gleichzeitig sichere Gewichtsreduzierung heutiger Trägerraketen notwendig. Im von der EU finanzierten Forschungsprojekt DESICOS hat sich das ISD zum Ziel gesetzt, in Zusammenarbeit mit Airbus Defense and Space, der NASA und weiteren erfahrenen Partnern aus dem Gebiet der Raumfahrt, vorhandene Ansätze zu einem in der Praxis anwendbaren Bemessungsverfahren zu verbinden und weiterzuentwickeln.

 

| details |

 

Druckversagen von kohlenstofffaserverstärkten Kunststoffen -Faser-Knicken-

Bild zum Projekt Druckversagen von kohlenstofffaserverstärkten Kunststoffen -Faser-Knicken-

Leitung:

Prof. Dr-Ing. habil. Raimund Rolfes

Bearbeitung:

M.Sc. Majeed Bishara

Laufzeit:

2011-2013

Förderung durch:

International Research Training Group IRTG 1627

Kurzbeschreibung:

Das Verständnis des Phänomens des Faser-Knickens (Fiber Kinking) ist von wesentlicher Bedeutung für die Vorhersage der Steifigkeit und Festigkeit von kohlenstofffaserverstärkten Kunststoffen (CFK) unter Druckbelastung. Die Initiierung und Ausbreitung von Knick-Bändern sind sehr komplexe Probleme, bei denen unterschiedliche Phänomene wie lokale (Material und geometrische) Nichtlinearitäten und lokale Instabilitäten aufeinander wirken und daher berücksichtigt werden müssen. Im Rahmen dieser Arbeit wurde zum ersten Mal das vollständige progressive Druckversagen der multidirektionalen Laminate (MD-Laminate) simuliert, bei dem mehrere komplexe Versagensmechanismen auftreten und miteinander interagieren. Faser-Knicken, Delaminationen, Faser-Matrix-Ablösung und Martixrisse können in der Simulation berücksichtigt werden.

 

| details |

 

Dynamischer Entwurf und Bemessung von hochoptimierten Leichtbaustrukturen von Flugzeugen (DAEDALOS)

Bild zum Projekt Dynamischer Entwurf und Bemessung von hochoptimierten Leichtbaustrukturen von Flugzeugen (DAEDALOS)

Leitung:

Prof. Dr.-Ing. habil. Raimund Rolfes

Bearbeitung:

Dr.ir. Eelco Jansen, Dipl.-Ing. Alexander Meurer

Laufzeit:

2010-2014

Förderung durch:

Europäische Kommission (EU 7th framework)

Kurzbeschreibung:

Sowohl die europäische Transportpolitik wie auch die europäische Luftfahrtindustrie sind auf sichere und umweltfreundlichere Lufttransportsysteme angewiesen, die gleichzeitig die Entwicklungs- und Betriebskosten erheblich senken. Im Rahmen des DAEDALOS Projektes soll die Umsetzung dieser Ziele durch die Implementierung von dynamischen Effekten in den Entwurfsprozess vorangetrieben werden. So sollen neue Methoden entwickelt werden, die dynamische Lastszenarien basierend auf Effekten wie dynamischem Beulen und Materialdämpfung ableiten.

 

| details |

 

Ökonomischerer Entwurf von Flugzeugstrukturen durch erweiterte und fortschrittliche numerische Bemessungsmethoden (MAAXIMUS)

Bild zum Projekt Ökonomischerer Entwurf von Flugzeugstrukturen durch erweiterte und fortschrittliche numerische Bemessungsmethoden (MAAXIMUS)

Leitung:

Prof. Dr.-Ing. habil. Raimund Rolfes

Bearbeitung:

M.Sc. Steffen Czichon, Dipl.-Ing. Benedikt Kriegesmann

Laufzeit:

2008-2015

Förderung durch:

Europäische Kommission (EU 7th framework)

Kurzbeschreibung:

Das Ziel des MAAXIMUS Projektes ist es, einen effizienten Entwicklungszyklus einer optimierten Flugzeugstruktur aus Faserverbund zu erstellen. Dabei kommen sowohl neueste Entwicklungen auf dem Gebiet der Faserverbundtechnologie wie auch Fortschritte im Bereich der virtuellen Strukturauslegung zum Einsatz. Das ISD konzentriert sich dabei einerseits auf die Entwicklung von numerischen Verfahren zu Ermittlung des Einflusses von Imperfektionen auf das Stabilitätsverhalten von strukturellen Panelen. Andererseits sollen Multi-Skalen-Modelle entwickelt werden, um die Auswirkungen von Fertigungsdefekten auf die mechanischen Eigenschaften detailliert untersuchen zu können.

 

| details |